Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bomben in Thailand - Polizei kündigt Liste von Verdächtigen an
Nachrichten Brennpunkte Bomben in Thailand - Polizei kündigt Liste von Verdächtigen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 13.08.2016
Anzeige
Bangkok

Nach den Bombenanschlägen in Thailand haben die Behörden ihre Ermittlungen zu möglichen Drahtziehern und Motiven fortgesetzt. Festnahmen gab es zwar noch nicht, die Polizei hofft aber, heute oder spätestens morgen eine Liste von Verdächtigen zu haben. In Thailand detonierten mindestens zehn Sprengsätze in fünf verschiedenen Orten. Nach offiziellen Angaben wurden mindestens vier Menschen getötet und 35 weitere verletzt. Die Polizei geht zurzeit davon aus, dass Gegner der von der Militärregierung unterstützten neuen Verfassung des Landes hinter den Anschlägen stecken könnten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Chatten und Surfen stehen sie auf Hightech - bei ihrer Berufswahl scheinen deutsche Jugendliche dagegen eher traditionell zu ticken: Auf einer Liste der zehn ...

13.08.2016

Die thailändische Polizei hat noch keine Verdächtigen im Zusammenhang mit der jüngsten Serie von Bombenanschlägen festgenommen.

13.08.2016

Entwicklungsminister Gerd Müller hat der Europäischen Union Tatenlosigkeit angesichts der Grauen im Syrien-Krieg vorgeworfen und ein EU-Notprogramm für das gebeutelte ...

13.08.2016
Anzeige