Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Brigitte Zypries: Kompetente Frau für alle Fälle
Nachrichten Brennpunkte Brigitte Zypries: Kompetente Frau für alle Fälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 24.01.2017
Berlin

Eigentlich wollte Brigitte Zypries (63) zur Bundestagswahl in sieben Monaten gar nicht mehr antreten. Dass sie nun durch die geplante Personalrochade der SPD das Wirtschaftsressort von Sigmar Gabriel übernehmen soll, hat eine gewisse Logik.

Zypries gilt als zurückhaltende, aber fleißige und pragmatische Politikerin, die normalerweise um Konsens bemüht ist. Die Juristin machte schon unter Gerhard Schröder (SPD) und in der ersten großen Koalition unter Angela Merkel (CDU) Erfahrung als Ministerin. Sie leitete von 2002 bis 2009 das Justizministerium.

Zypries kam nach dem Wahlsieg von Rot-Grün mit Schröder 1998 aus Hannover nach Bonn. Sie war erst Staatssekretärin im Innenministerium unter Otto Schily bis sie 2002 Hertha Däubler-Gmelin als Justizministerin ablöste. In dem Amt legte sie sich dann auch mit ihrem früheren Chef Schily an, wenn dieser meinte, sich in Justizangelegenheiten einmischen zu müssen.

Zypries zeichnet als Justizministerin unter anderem für die Klärung des Vaterschaftsrechts verantwortlich, nachdem sie klargestellt hatte, dass heimliche Vaterschaftstests nicht zulässig seien. Mit ihren Änderungen des Unterhaltsrechtes gab sie dem Kindeswohl Vorrang vor anderen Ansprüchen. Zudem führte sie die Patientenverfügung ein.

Die aus Kassel stammende Zypries schaffte es 2005 erstmals in den Bundestag - als direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Darmstadt. Im Dezember 2013 holte Gabriel sie als Parlamentarische Staatssekretärin in Wirtschaftsministerium. Dort war sie bisher für IT und Luft- und Raumfahrt zuständig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als drei Monate nach dem Beginn der Großoffensive auf die IS-Hochburg Mossul hat die irakische Armee den Osten der Großstadt komplett von der Terrormiliz Islamischer Staat zurückerobert.

24.01.2017

Vor wenigen Wochen steckte die Offensive auf die IS-Hochburg Mossul fest - doch mit neuer Dynamik vertreiben die irakischen Truppen die Dschihadisten nun aus dem Osten der Stadt. Die Schlacht ist aber noch lange nicht vorbei.

24.01.2017

Die SPD und die Kür ihrer Kanzlerkandidaten, das sorgte schon in der Vergangenheit oft für besondere Geschichten.

24.01.2017