Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Brückeneinsturz: mindestens neun Tote in Kolumbien
Nachrichten Brennpunkte Brückeneinsturz: mindestens neun Tote in Kolumbien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 16.01.2018
Anzeige
Bogotá

Beim Einsturz einer sich noch im Bau befindlichen großen Brücke sind in Kolumbien mindestens neun Arbeiter getötet worden. Aus noch unbekannten Gründen stürzte ein rund 280 Meter langes Stück in die Tiefe. Die an Stahlseilen befestigte Autobrücke überspannte über eine Gesamtlänge von 446 Metern ein Tal. Die Chirajara-Brücke, rund 100 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Bogotá, sollte im März eröffnet werden und Bogotá schneller mit Villavicenio verbinden. Sieben Arbeiter werden noch vermisst.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Erdbeben hat am Abend die Region der griechischen Hauptstadt Athen erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag etwa 30 Kilometer nordöstlich von Athen und hatte eine Stärke von 4,2.

16.01.2018

Eine schwere Explosion hat am Abend im Zentrum der belgischen Stadt Antwerpen drei Wohnhäuser zerstört. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt. Zwei oder drei weitere werden noch vermisst.

16.01.2018

Er kommt in die einstige „Herzkammer der Sozialdemokratie“: In Dortmund wirbt SPD-Chef Schulz bei seiner Partei um Zustimmung für eine Fortsetzung der ungeliebten GroKo. Doch viele Delegierte sind skeptisch.

15.01.2018
Anzeige