Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bund und Länder legen Streit um Unterhaltsvorschuss bei
Nachrichten Brennpunkte Bund und Länder legen Streit um Unterhaltsvorschuss bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 23.01.2017
Berlin

Bund und Länder haben sich nach langem Hin und Her auf die Finanzierung der Ausweitung des staatlichen Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende geeinigt. Wie Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig erläuterte, soll das Alter, bis zu dem der Staat für den Unterhalt aufkommt, wenn der Partner nicht oder nicht genügend bezahlt, von derzeit 12 auf 18 Jahre angehoben werden. Zudem soll die Begrenzung der Bezugsdauer auf sechs Jahre wegfallen. Finanziert werden soll das zu 40 Prozent vom Bund und zu 60 Prozent von den Ländern. Die Neuregelung soll ab dem 1. Juli greifen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien mehren sich die Vorwürfe gegen die Behörden.

23.01.2017

Die Liste der Vorwürfe ist lang. Warum kam kein Räumfahrzeug zum verschneiten Hotel? Wurden Notrufe abgetan? Das Lawinenunglück in Italien ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

23.01.2017

Deutschland engagiert sich im Kampf der Vereinten Nationen gegen globalen Hunger so stark wie nie.

23.01.2017