Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bundesarbeitsgericht: Keine Klagewelle zum Mindestlohn
Nachrichten Brennpunkte Bundesarbeitsgericht: Keine Klagewelle zum Mindestlohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 10.02.2016
Anzeige
Erfurt

Der vor einem Jahr eingeführte Mindestlohn sorgt nicht für die befürchtete Flut juristischer Auseinandersetzungen. „Es gibt keine Klagewelle zum Mindestlohn bei den Arbeitsgerichten“, sagte die Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Ingrid Schmidt. Das lasse den Schluss zu, dass sich die Arbeitgeber an das Gesetz hielten und die Kontrollen effizient seien. Bei Klagen ginge es kaum um die vorgeschriebenen 8,50 Euro pro Stunde, vielmehr um den Wegfall oder die Anrechnung von Sonderzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vorwahlen in den Vereinigten Staaten in 50 Bundesstaaten, dem Hauptstadt-District of Columbia und fünf Außengebieten sollen die Kandidaten der beiden großen Parteien herausfiltern.

17.02.2016

Nach ersten Vernehmungen der Polizei ergibt sich im Zusammenhang mit dem Zugunglück von Bad Aibling kein dringender Verdacht gegen den Fahrdienstleiter.

10.02.2016

Die Vereinten Nationen haben nach eigenen Angaben nur einen Bruchteil der nötigen Finanzmittel zur Bekämpfung einer drohenden Hungersnot im Südsudan.

10.02.2016
Anzeige