Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bundesarbeitsgericht fällt erstes Urteil zum Mindestlohn
Nachrichten Brennpunkte Bundesarbeitsgericht fällt erstes Urteil zum Mindestlohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:32 25.05.2016
Anzeige
Erfurt

Fast anderthalb Jahre nach der Einführung des Mindestlohns wird das erste Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Lohnuntergrenze von 8,50 Euro erwartet. Es geht darum, ob Arbeitgeber Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld anrechnen können, um den Mindestlohn zu erreichen. Die Klägerin aus Brandenburg ist der Auffassung, ihr stünden die Sonderzahlungen zusätzlich zum Mindestlohn zu. Bei den Vorinstanzen war sie mit dieser Forderung gescheitert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In zwei Orten der syrischen Provinz Damaskus ist russischen Angaben zufolge eine dreitägige Waffenruhe in Kraft getreten. In Ost-Ghuta und in Daraja gelte seit dem 24.

25.05.2016

Bill Cosby muss sich wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs vor Gericht verantworten. Es gebe ausreichend Beweise für einen Prozess, entschied eine Richterin in Norristown in Pennsylvania.

25.05.2016

Der Kampf um das französische Arbeitsrecht wird nun auch an der Zapfsäule ausgetragen. Aus Protest gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform blockieren Demonstranten Treibstoffdepots und Raffinerien.

24.05.2016
Anzeige