Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bundesregierung geht auf Abstand zur Armenien-Resolution
Nachrichten Brennpunkte Bundesregierung geht auf Abstand zur Armenien-Resolution
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 02.09.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung geht auf Abstand zur umstrittenen Armenien-Resolution des Bundestags. Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte nach einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Berlin: „Der Deutsche Bundestag hat jedes Recht und die Freiheit, sich zu politischen Fragen zu äußern.“ Der Bundestag sage aber auch selbst, dass „nicht jede Resolution einen rechtliche Bindung“ habe. Eine Stellungnahme wird von Regierungssprecher Steffen Seibert erwartet. Die Türkei ist wegen der Resolution verärgert und verweigert deutschen Abgeordneten seit ihrer Verabschiedung den Besuch bei den in Incirlik stationierten Bundeswehrsoldaten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Islamabad (dpa) – Ein Selbstmordattentäter hat sich auf dem Gelände eines Bezirksgerichts der nordwestpakistanischen Stadt Mardan in die Luft gesprengt und dabei ...

02.09.2016

In der Unionsfraktion sorgt ein Medienbericht für Irritationen, wonach sich die Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) von der Armenien-Resolution des Bundestags distanzieren wolle.

02.09.2016

Die Löscharbeiten an einem brennenden Containerfrachter im Hamburger Hafen haben die ganze Nacht angedauert.

02.09.2016
Anzeige