Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bundesregierung uneins über Umgang mit Wölfen
Nachrichten Brennpunkte Bundesregierung uneins über Umgang mit Wölfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:22 11.01.2017
Berlin

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ist Forderungen entgegengetreten, Wölfe in Deutschland in begrenzter Zahl zum Abschuss freizugeben. Hendricks reagierte unter anderem auf eine Äußerung von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. Er hatte sich für eine „begrenzte Abschussfreigabe“ ausgesprochen. Lange Zeit gab es keine Wölfe in Deutschland. Nun steigt ihre Zahl wieder. Darüber, ob die Tiere geschossen werden dürfen, streiten Tierhalter, Jäger und Tierschützer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fußball-Profi Jérôme Boateng soll die Maklerprovision für sein Haus in Grünwald bei München nicht gezahlt haben.

11.01.2017

Im Tarifkonflikt zwischen der Lokführergewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn beginnt heute das Schlichtungsverfahren.

11.01.2017

Nach monatelangem Ringen soll das Kabinett heute den Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen auf den Weg bringen.

11.01.2017