Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bundesregierung weist Erdogans Angriffe auf Abgeordnete zurück
Nachrichten Brennpunkte Bundesregierung weist Erdogans Angriffe auf Abgeordnete zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 06.06.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung hat die Angriffe des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan auf türkischstämmige Abgeordnete des Bundestags zurückgewiesen. Wenn einzelne Abgeordnete des Deutschen Bundestags in die Nähe des Terrorismus gerückt würden, so sei das in keiner Weise nachvollziehbar, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Hintergrund ist die Einstufung der Massaker an den Armeniern als Völkermord durch den Bundestag. Erdogan hatte den türkischstämmigen Abgeordneten vorgeworfen, der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK als verlängerter Arm in Deutschland zu dienen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pfarrer, Bürgerrechtler und brillanter Redner - mit 72 Jahren wurde Joachim Gauck im März 2012 zum bisher ältesten Bundespräsidenten bei Amtsantritt gewählt. Lebensdaten: 1940: geboren am 24.

06.06.2016

Bundespräsident Joachim Gauck hat seit seinem Amtsantritt 2012 oft Klartext geredet und immer wieder Diskussionen angestoßen.

06.06.2016

Möglicherweise spielte eine Signalstörung eine Rolle bei dem schweren Zugunglück nahe Lüttich in Belgien. Kurz vor dem Unglück hatte es Hinweise auf eine Signalstörung auf der Strecke gegeben.

06.06.2016
Anzeige