Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bundeswehr soll gegen Waffenschmuggel nach Libyen vorgehen
Nachrichten Brennpunkte Bundeswehr soll gegen Waffenschmuggel nach Libyen vorgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 15.06.2016
Anzeige
Brüssel

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat eine deutsche Beteiligung an der Bekämpfung des Waffenschmuggels nach Libyen in Aussicht gestellt. Sie begrüßte in Brüssel den Beschluss des UN-Sicherheitsrats aus der Nacht für eine entsprechende Ausweitung des EU-Marineeinsatzes vor der libyschen Küste. Die Europäische Union werde jetzt prüfen, wie sie die Mission „Sophia“ erweitern könne, sagte von der Leyen. Die Bundeswehr ist derzeit mit fast 400 Soldaten auf zwei Schiffen an „Sophia“ beteiligt. Der Einsatz ist bisher auf die Bekämpfung der Schleuser beschränkt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von einem zweijährigen Kind fehlt nach einem Angriff eines Alligators in Florida jede Spur.

15.06.2016

Von einem zweijährigen Kind fehlt nach einem Angriff eines Krokodils in Florida jede Spur.

15.06.2016

Ein starkes Unwetter hat Teile des Rhein-Main-Gebiets unter Wasser gesetzt. Allein in Frankfurt verzeichnete die Feuerwehr mehr als 400 Einsätze.

15.06.2016
Anzeige