Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Bundeswehrverband schlägt Alarm: „Wir sind absolut im roten Bereich“
Nachrichten Brennpunkte Bundeswehrverband schlägt Alarm: „Wir sind absolut im roten Bereich“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 27.12.2015
Anzeige
Berlin

Der Bundeswehrverband fordert eine Aufstockung der Truppenstärke noch vor der nächsten Bundestagswahl 2017. „Wir sind absolut im roten Bereich, und es ist wichtig, dass die Ministerin, das Parlament jetzt nachsteuert, denn wir haben eine Lageänderung“, sagte Verbandschef André Wüstner im Deutschlandfunk. Das Verteidigungsministerium prüft derzeit eine Vergrößerung der Bundeswehr. Der Bundeswehrverband fordert 5000 bis 10 000 zusätzliche Soldaten. Auch der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels forderte angesichts der weltweiten Krisen eine Vergrößerung der Bundeswehr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zusätzliche Schlösser, Alarmanlagen oder Schusswaffen: Etwa jeder sechste Deutsche will aus Angst vor Einbrechern aufrüsten. Unterwegs ist das anders - Selbstverteidigung mit Waffen ist eher selten.

28.12.2015

So richtig eingeschlagen hat die Mietpreisbremse bisher nicht. Auch im nächsten Jahr dürfte Wohnen vielerorts teurer werden. Was müsste sich ändern?

27.12.2015

Die Mietpreisbremse soll sprunghafte Mieterhöhungen vor allem in Großstädten vermeiden helfen. Bislang mussten Neumieter oft deutlich mehr für eine Wohnung zahlen als ihre Vormieter.

27.12.2015
Anzeige