Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Busunglück im Nordosten Spaniens: 14 Tote und zahlreiche Verletzte
Nachrichten Brennpunkte Busunglück im Nordosten Spaniens: 14 Tote und zahlreiche Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 20.03.2016
Anzeige
Tarragona

Ein Busunglück im Nordosten Spaniens hat 14 Menschen in den Tod gerissen. Wie die Rettungsdienste heute mitteilten, war ein voll besetzter Reisebus auf einer Autobahn in der Nähe von Tarragona auf die Gegenfahrbahn geraten und umgestürzt. An Bord des Busses waren der Nachrichtenagentur Efe zufolge mehr als 50 Studenten aus verschiedenen Ländern. Mehrere Fahrgäste wurden verletzt. Die Studenten im Bus hatten sich nach diesen Informationen auf der Rückreise von einem Volksfest in Valencia befunden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die früheren AfD-Mitglieder Hans-Olaf Henkel und Bernd Kölmel sind nach eigenen Angaben mit Drohbriefen aufgefordert worden, ihre Mandate im Europaparlament an die AfD abzutreten.

20.03.2016

Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs in Russland hat die Fluggesellschaft Flydubai 20 000 Dollar Entschädigung für die Familien der 55 toten Passagiere angekündigt.

20.03.2016

Die Koalition will Ernst machen mit der Aufstockung kleiner Renten. Und bald soll auch Klarheit herrschen über die Rentenerhöhung im Sommer. Die Opposition sieht die Rente trotzdem als überhaupt nicht sicher an.

20.03.2016
Anzeige