Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte CDU-Experte Binninger glaubt an mehr NSU-Täter als bekannt
Nachrichten Brennpunkte CDU-Experte Binninger glaubt an mehr NSU-Täter als bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 05.09.2016
Anzeige
Berlin

Zur Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) gehörten nach Überzeugung des CDU-Politikers Clemens Binninger mehr als die drei mutmaßlichen Haupttäter.

Der Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag sagte der „Frankfurter Rundschau“: „Wenn ich die Fakten und Indizien aus Akten und Vernehmungen betrachte, bin ich zutiefst davon überzeugt, dass der NSU nicht nur aus drei Leuten bestand und dass es neben den Helfern und Unterstützern, die angeklagt sind, weil sie Wohnungen, Handys, Waffen beschafft haben, auch Mittäter gab.“

Binninger forderte die Ermittler dazu auf, sich um DNA-Proben aus dem Kreis möglicher Unterstützer zu bemühen, um diese mit den an Tatorten gefundenen Spuren abgleichen zu können. Bislang lägen aus einem potenziellen Unterstützerkreis von rund 100 Personen nur von 19 Verdächtigten DNA-Proben vor. „Von 81 Personen wurden keine DNA-Proben genommen. Es ist klar: Nur Beschuldigte können gezwungen werden, eine DNA-Probe abzugeben. Aber man muss die restlichen Personen doch wenigstens fragen, ob sie es freiwillig tun“, sagte Binninger der Zeitung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn das ein politischer Stimmungstest für die Bundestagswahl 2017 war, dann ging er für viele Parteien ziemlich schief. Nur die AfD hat nach der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern uneingeschränkt Grund zur Freude. Alle anderen mussten Federn lassen.

06.09.2016

Sonntagnachmittag im Schwimmbad: Plötzlich tritt Chlorgas aus, Kinder husten. Die Feuerwehr räumt das Bad, einige der jungen Badegäste kommen ins Krankenhaus.

05.09.2016

Der Brand im ehemaligen spanischen Pavillon auf dem Expo-Gelände in Hannover ist gelöscht. Am Morgen gab es nur noch vereinzelte Glutnester, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte.

05.09.2016
Anzeige