Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte CNN: Zahl der US-Toten durch „Sandy“ steigt auf 76
Nachrichten Brennpunkte CNN: Zahl der US-Toten durch „Sandy“ steigt auf 76
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 02.11.2012
Anzeige
New York

Die Zahl der Toten durch den verheerenden Wirbelsturm „Sandy“ in den USA ist nach neusten Berichten des Nachrichtensenders CNN auf 76 gestiegen. Nähere Einzelheiten nannte der TV-Sender am Donnerstag zunächst nicht. „Sandy“ hatte zuvor in der Karibik bereits 67 Menschen in den Tod gerissen.

Im New Yorker Stadtteil Staten Island wurden am Donnerstag nach Angaben des Fernsehsenders NBC die Leichen zweier Jungen im Schlamm gefunden. Die Mutter der zwei und vier Jahre alten Jungen hatte während des Sturms versucht, sie festzuhalten. Die Wassermassen spülten sie aber fort.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Riss geht durch New York City: Da gibt es die einen, die wie jeden Morgen aufstehen, warm duschen, sich einen frischen Kaffee machen, die Zeitung gemütlich lesen und dann zur Arbeit trotten.

02.11.2012

Die Schäden durch Wirbelsturm „Sandy“ könnten sich einer Expertenschätzung zufolge auf bis zu 50 Milliarden US-Dollar (rund 39 Mrd Euro) belaufen.

02.11.2012

Überflutungen, Schneestürme, flächendeckender Stromausfall: Immer wieder heißt es, dass neun Monate nach Katastrophen mehr Babys geboren würden.

02.11.2012
Anzeige