Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte China: Tibeter verbrennt sich selbst und erliegt Verletzungen
Nachrichten Brennpunkte China: Tibeter verbrennt sich selbst und erliegt Verletzungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 21.10.2012
Anzeige
Peking

Erneut hat sich ein Tibeter aus Protest gegen die chinesische Herrschaft über das tibetische Volk selbst verbrannt. Der 27 Jahre alter Vater zweier Töchter setzte sich gestern vor einem Kloster selbst in Brand. Der Mann soll auf chinesische Zivilbeamte zugerannt sein und Slogans gegen die chinesische Herrschaft gerufen haben. Er erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Seit 2009 sollen sich insgesamt 56. Tibeter selbst angezündet haben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Explosion in der syrischen Hauptstadt Damaskus sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Vor einer Polizeistation detonierte eine Autobombe.

22.10.2012

Das Weiße Haus hat am Samstag energisch dementiert, dass es eine Übereinkunft mit dem Iran zu Zweiergesprächen über das Teheraner Atomprogramm nach der Wahl am 6.

21.10.2012

Trotz Friedensgesprächen geht das Blutvergießen in Kolumbien weiter. Bei einem Bombenanschlag der Farc-Guerrilla sind im Süden Kolumbiens fünf Soldaten getötet worden.

21.10.2012
Anzeige