Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Chronologie: Zwischen Politik und Gerichtssaal
Nachrichten Brennpunkte Chronologie: Zwischen Politik und Gerichtssaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:06 02.11.2012
Berlin

Dem 76 Jahre alten ehemaligen Regierungschef Silvio Berlusconi könnte eine Haftstrafe bevorstehen. Schon in der Vergangenheit musste er sich wegen verschiedener Delikte vor Gericht verantworten. Vor allem feuchtfröhliche „Bunga-Bunga“-Nächte und der „Ruby-Prozess“ beschäftigen seit Monaten die Medien:

3. Mai 2009: Veronica Lario gibt bekannt, dass sie sich nach 20 Ehejahren von Berlusconi scheiden lässt. Grund sei seine Vorliebe für junge Mädchen.

27. Mai 2010: In Mailand wird die 17-jährige Marokkanerin Ruby - mit richtigem Namen Karima El Mahroug - wegen mutmaßlichen Diebstahls festgenommen. Berlusconi meldet sich persönlich bei der Polizei und erwirkt ihre Freilassung. Später bestätigt er das.

14. Januar 2011: Die Staatsanwaltschaft ermittelt im „Fall Ruby“ gegen Berlusconi wegen Amtsmissbrauchs und Umgangs mit minderjährigen Prostituierten.

15. Februar: Eine Ermittlungsrichterin entscheidet: Berlusconi muss sich wegen Ruby in einem Schnellverfahren vor Gericht verantworten.

5. April: Das Abgeordnetenhaus folgt einem Antrag aus Berlusconis Mitte-Rechts-Lager und erklärt die Mailänder Justiz im „Ruby-Verfahren“ für nicht zuständig. Das Votum hat zunächst keine Auswirkung auf das anstehende Verfahren.

6. April: Der „Ruby-Prozess“ beginnt in Mailand und wird bereits nach fünf Minuten vertagt. Weder Berlusconi noch Ruby sind anwesend.

18. Oktober: In der Vorverhandlung um mutmaßliche Steuervergehen beim Verkauf von Film- und TV-Rechten seines Subunternehmens Mediatrade wird Berlusconi freigesprochen.

12. November: Wegen zu geringen Rückhalts unter den Abgeordneten tritt Berlusconi von seinem Amt als Regierungschef zurück.

7. Februar 2012: Ein Mailänder Gericht entscheidet, Berlusconi müsse sich wegen Beihilfe zur Veröffentlichung von abgehörten Telefongesprächen in einer Wirtschaftssache verantworten.

25. Februar: In einem Korruptionsprozess wird Berlusconi wegen Verjährung freigesprochen. Er soll dem britischen Anwalt David Mills angeblich 600 000 Dollar Schmiergeld gezahlt haben.

19. Oktober: Berlusconi beteuert vor Gericht, er habe niemals intime Beziehungen zu der minderjährigen Ruby gehabt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat schon mehrfach mit der Justiz zu tun gehabt. Die Vorwürfe reichten von Meineid über Steuerbetrug bis zur Bestechung.

02.11.2012

Rom (dpa) - Er war das „Enfant terrible unter den europäischen Spitzenpolitikern.

02.11.2012

Rom (dpa) - Wieder einmal hat der skandalumwitterte Silvio Berlusconi die Schlinge um den Hals.

02.11.2012