Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte De Maizière greift Erdogan wegen Israel-Äußerungen an
Nachrichten Brennpunkte De Maizière greift Erdogan wegen Israel-Äußerungen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 21.11.2012
Anzeige
Berlin

Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan wegen kritischer Äußerungen zu Israel angegriffen. Das, was Erdogan zu Israel gesagt habe, sei indiskutabel, sagte der CDU-Politiker im Bundestag. Erdogan habe Israel ethnische Säuberung vorgeworfen. Das sei in der Sache und in der Tonlage total daneben. Auch einen Nato-Bündnispartner, den man mit „Patriot“-Abwehrraketen an der Grenze zu Syrien helfen wolle, dürfe man öffentlich verurteilen, fügte de Maizière hinzu.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während sich der ägyptische Präsident Mohammed Mursi um eine Waffenruhe zwischen Israel und den radikalen Palästinenser- Parteien im Gazastreifen bemüht, sendet sein Umfeld ganz andere Signale aus.

21.11.2012

Ein Bundeswehreinsatz zum Schutz des Bündnispartners Türkei vor syrischen Angriffen steht kurz bevor: Ankara hat die Nato offiziell um eine Stationierung von „Patriot“-Luftabwehrraketen ...

21.11.2012

Die intensiven Bemühungen um einen Waffenstillstand im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern im Gazastreifen haben einen herben Rückschlag erlitten.

21.11.2012
Anzeige