Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Demonstration in Istanbul nach schwerem Anschlag
Nachrichten Brennpunkte Demonstration in Istanbul nach schwerem Anschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 17.10.2015
Wut: Nach dem Blutbad in Ankara sind in der Millionenmetropole Istanbul Proteste gegen die Regierung entbrannt. Quelle: Sedat Suna
Anzeige
Istanbul

Nach dem verheerenden Doppelanschlag in der türkischen Hauptstadt Ankara sind in der Millionenmetropole Istanbul Proteste gegen die Regierung entbrannt. Rund 2000 Demonstranten hätten sich am Samstag in der Innenstadt versammelt, berichtete ein dpa-Reporter.

Sie skandierten mit Blick auf Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan „Dieb - Mörder - Erdogan“. In Sprechchören wurde die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK zu Vergeltungsaktionen aufgefordert. „Rache - PKK“, riefen Teilnehmer.

Bei dem Doppelanschlag auf eine regierungskritische Friedensdemonstration in Ankara waren nach Regierungsangaben mindestens 86 Menschen getötet und 186 verletzt worden. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat. Erdogan hat versprochen, den Anschlag aufzuklären.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor der Parlamentswahl in der Türkei sind beim schwersten Terroranschlag in der jüngeren Geschichte des Landes mindestens 86 Menschen getötet worden.

10.10.2015

„Ihr seid Mörder. An Euren Händen klebt Blut.“ (Der Ko-Vorsitzende der türkischen Partei HDP, Selahattin Demirtas, am Samstag zu dem Anschlag in Ankara)

„Ich ...

11.10.2015

In Jerusalem bleibt es angespannt. Wieder stürzten sich Palästinenser mit Messern auf Israelis. In beiden Fällen bezahlten sie dafür mit dem Leben.

11.10.2015
Anzeige