Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel
Nachrichten Brennpunkte Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 29.04.2018
Machthaber Kim Jong Un regiert Nordkorea mit harter Hand. Quelle: Kcna Via Kns/ap
Panmunjom

Der Konflikt zwischen Nord- und Südkorea schwelt seit Jahrzehnten. Seit 1948 stehen sich die beiden ungleichen Staaten verfeindet gegenüber. Einige Daten:

1950-1953 - Der Krieg zwischen dem kommunistischen Nordkorea und der Republik Südkorea mit mehreren Millionen Toten zementiert die Spaltung. Einen Friedensvertrag gibt es bis heute nicht.

September 1985 - Zum ersten Mal seit der Teilung besuchen sich Verwandte im jeweils anderen Land. Weitere Familientreffen gibt es im August 2000 und im Oktober 2015.

März 1998 - Friedensverhandlungen enden ergebnislos.

Juni 2000: Erstes Gipfeltreffen der damaligen Staatschefs Kim Jong Il und Kim Dae Jung.

Februar 2005 - Nordkorea bekennt sich erstmals zum Besitz von Atomwaffen. Es verpflichtet sich im September zwar zur Aufgabe seines Nuklearprogramms, stellt die Vereinbarung aber wenig später wieder infrage.

Oktober 2006 - Nordkorea startet den ersten unterirdischen Atomtest. Die Vereinten Nationen verhängen Sanktionen gegen Pjöngjang, die nach weiteren Tests in den Folgejahren immer wieder verschärft werden.

Oktober 2007 - Die Staatschefs Kim Jong Il und Roh Moo Hyun treffen sich zu einem zweiten Gipfel.

Dezember 2011 - Kim Jong Un kommt nach dem Tod seines Vaters Kim Jong Il an die Macht. Sein Großvater, der 1994 gestorbene Staatsgründer Kim Il Sung, ist „Ewiger Präsident.

September 2017 - Beim sechsten Atomwaffentest zündet Nordkorea nach eigenen Angaben eine Wasserstoffbombe.

April 2018 - Im Grenzort Panmunjom gibt es das erste Gipfeltreffen des nordkoreanischen Machthabers mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu will mit dem neuen US-Außenminister Mike Pompeo über das künftige Vorgehen gegenüber dem Iran sprechen.

29.04.2018

Eisenbahner haben am Wochenende wieder weite Teile des Zugverkehrs in Frankreich lahmgelegt.

29.04.2018

Seit rund 130 Jahren begehen Gewerkschaften am 1. Mai den „Tag der Arbeit“. Mal wieder steht die Arbeitswelt vor dem Umbruch. Der DGB warnt vor „moderner Sklaverei“ durch die Digitalisierung. Sieht die Bundesregierung auch diese Gefahr?

29.04.2018