Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Deutsche Bitte: Akhanli nicht an Türkei ausliefern
Nachrichten Brennpunkte Deutsche Bitte: Akhanli nicht an Türkei ausliefern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 19.08.2017
Anzeige
Berlin

Deutschland hat die spanische Regierung ersucht, den festgenommenen deutschen Schriftsteller Dogan Akhanli nicht an die Türkei auszuliefern und am Auslieferungsverfahren beteiligt zu werden. Das verlautete am Abend aus dem Auswärtigen Amt. Danach wandte sich die deutsche Botschaft in Madrid auf Bitten von Außenminister Sigmar Gabriel mit einem entsprechenden Wunsch an die Regierung in Madrid. Der türkischstämmige Kölner Schriftsteller war heute im Urlaub in Spanien auf Betreiben der Türkei festgenommen worden. Akhanli hat ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Woche nach der Eskalation der Gewalt in der US-Stadt Charlottesville sind in der Neuengland-Metropole Boston mehrere Tausend Menschen gegen Rassismus und Hass marschiert.

19.08.2017

Von einem Parkhaus im englischen Nottingham sind heute einige Gebäudeteile abgefallen. Auf Fotos ist zu sehen, wie mehrere abgestellte Autos im ersten Stock über die Kante hinausragen.

19.08.2017
Brennpunkte Schock an Spaniens Küste - Die Terrorzelle hinter dem Strand

Die Terrorzelle von Barcelona ist weitgehend zerschlagen, die Polizei erntet viel Lob. Der Schock sitzt tief an der spanischen Mittelmeerküste. Keine Angst haben, lautet die Devise.

19.08.2017
Anzeige