Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Deutscher Botschafter wegen Kurden-Fest in Köln einbestellt
Nachrichten Brennpunkte Deutscher Botschafter wegen Kurden-Fest in Köln einbestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 17.09.2017
Anzeige
Istanbul

Ein Kurdenfestival in Köln sorgt für neue Unstimmigkeiten zwischen Ankara und Berlin. Das türkische Außenministerium hat den deutschen Botschafter einbestellt. Man verurteile nachdrücklich, dass es geduldet worden sei, dass auf der von Sympathisanten der verbotenen PKK organisierten Veranstaltung Terrorpropaganda betrieben worden sei, heißt es in einer Mitteilung. Das Auswärtige Amt in Berlin äußerte sich bislang nicht. Beim Festival war die Freilassung von PKK-Führer Abdullah Öcalan gefordert worden. Die Arbeiterpartei ist auch in Deutschland verboten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hamas hat zehn Jahre nach der gewaltsamen Übernahme der Kontrolle im Gazastreifen ihre Bereitschaft zum Einlenken bekundet.

17.09.2017

Nach dem Anschlag auf eine Londoner U-Bahn deutet laut Scotland Yard immer mehr darauf hin, dass die Polizei den Hauptverdächtigen bereits gefasst hat.

17.09.2017

Ein 16-Jähriger ist in der Nacht auf der A30 bei Melle in Niedersachsen von einem Auto erfasst und getötet worden. Der Jugendliche war laut Polizei im Bereich der Anschlussstelle Gesmold unterwegs.

17.09.2017
Anzeige