Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Deutschland will Botschafter in Ankara auf Posten lassen
Nachrichten Brennpunkte Deutschland will Botschafter in Ankara auf Posten lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 01.08.2016
Anzeige
Berlin

Deutschland will seinen Botschafter in der Türkei, Martin Erdmann, trotz der Spannungen auf Posten lassen. Der Sprecher des Auswärtigen Amts, Martin Schäfer, sagte, es gebe keine Überlegungen, ihn abzuziehen. Wegen des Streits um eine Pro-Erdogan-Demonstration in Köln hatte das türkische Außenministerium den Gesandten der deutschen Botschaft in Ankara, Robert Dölger, zum Gespräch einbestellt. Erdmann ist im Urlaub. Ankara kritisiert, dass Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sich nicht per Videoleinwand an die Demonstranten wenden durfte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung will über einen konkreten Zeitpunkt für die Visumfreiheit türkischer Bürger in der EU erst dann sprechen, wenn Ankara alle Voraussetzungen erfüllt hat.

01.08.2016

Nach Beginn einer Offensive zur Befreiung des belagerten Aleppo rücken islamistische Rebellen gegen Regimetruppen nahe der Stadt vor.

01.08.2016

Die Bundesregierung bemüht sich, den Streit mit der Türkei nicht eskalieren zu lassen. Von einem Ultimatum Ankaras in Sachen Visumfreiheit und Flüchtlingspakt will sie lieber nicht reden. Aber ein Ausweg aus dem Konflikt ist nicht erkennbar.

01.08.2016
Anzeige