Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Dichtes Gedränge auf Berliner Silvesterparty - Meile fast voll
Nachrichten Brennpunkte Dichtes Gedränge auf Berliner Silvesterparty - Meile fast voll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 01.01.2013
Anke aus Bremen feiert Silvester 2012 auf der Festmeile am Brandenburger Tor in Berlin. Foto: Britta Pedersen
Berlin

ongcontest- Gewinnerin Loreen auftreten sollten, gab es am Abend so gut wie kein Durchkommen mehr.

Die Eingänge am Brandenburger Tor waren bereits geschlossen. Die Auslastung habe zu diesem Zeitpunkt bei rund 90 Prozent gelegen, sagte ein Polizeisprecher.

Die milden Temperaturen hätten die Besucher in diesem Jahr besonders früh angelockt, um unter freiem Himmel am Brandenburger Tor zu feiern, sagte eine Sprecherin der Organisatoren. 2011 kamen noch bis 22.00 Uhr vereinzelte Gäste auf die Partymeile.

Die Feierwütigen begannen den Abend mit einer Runde „Gangnam Style“: Ein Tanztrainer bereitete die Menge vor dem Brandenburger Tor auf eine für kurz vor Mitternacht geplante Tanzchoreographie mit Weltrekord-Versuch vor. Mehrere DJs auf den drei Bühnen und Künstler wie Partykönig Jürgen Drews heizten der Menge im Vorprogramm ein. Ab 21.45 Uhr startet das Hauptprogramm mit dem Auftritt der deutschen Soul- und Popsängerin Oceana („Endless Summer“).

Schon Stunden vor dem Beginn von Deutschlands größter Silvesterparty hatte sich die Festmeile mit Gästen aus aller Welt gefüllt. Vor der Hauptbühne drängten sich die Besucher schon früh dicht an dicht, um einen Blick auf die probenden Stars zu erhaschen. Erwartet werden an den zwei Festtagen rund eine Million Menschen. Viele stimmten bei der Probe der Band Adoro in eine Klassikversion des Toten-Hosen-Songs „Tage wie diese“ ein. Unzählige Gäste versuchten, die Eurovision-Songcontest-Gewinnerin Loreen mit ihren Handykameras im Bild einzufangen.

Um Mitternacht sollen mehr als 6000 Raketen den Himmel über Berlin erleuchten. Als musikalisches Highlight wurden die Pet Shop Boys mit ihrem Hit „Go West“ erwartet. Zuvor soll es einen „Dancemob“ geben: Hunderttausende Menschen wollen auf der Partymeile den „Gangnam Style“ nachtanzen - den Tanz des südkoreanischen Rappers Psy, den schon Heidi Klum, Ai Weiwei und UN-Generalsekretär Ban Ki Moon nachahmten.

Feuerwehr und Polizei waren für eine anstrengende Nacht gerüstet, mussten bis nach 20.00 Uhr aber noch nicht eingreifen. In der Hauptstadt sind allein rund 1200 Einsatzkräfte der Feuerwehr unterwegs.

Das ZDF überträgt die Open-Air-Party, die zu den größten Neujahrspartys der Welt zählt, ab 21.45 Uhr. Moderiert wird die Live-Sendung wie im vergangenen Jahr von Mirjam Weichselbraun und dem Moderatorenduo Joko und Klaas.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, sieht zum Jahreswechsel trotz der Krise in Europa keinen Anlass zum Jammern.„Wir dürfen dankbar sein, dass Europa trotz aller Kritik und Schwierigkeiten in der Finanzmarktkrise nicht auseinander gefallen ist“, sagte er am Montag in seiner Predigt zum Jahresschluss in Freiburg laut Redemanuskript.

01.01.2013

Ein Jahr nach dem Abzug der letzten US-Soldaten steht der Irak vor dem Abgrund. Der Streit zwischen den Parteien eskaliert. Die Zahl der Attentate nimmt zu. Der schiitische Regierungschef schlägt Neuwahlen vor.

01.01.2013

Ein herunterfallender Weihnachtsbaum hat im bayrischen Mindelheim einen Fußgänger verletzt. Laut Polizei wollte ein 35-Jähriger Mann sich den Transport des ausgedienten Weihnachtsbaums durch den Hausflur ersparen - und warf ihn aus dem Fenster.

31.12.2012