Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Die Wahlen von Angela Merkel zur Bundeskanzlerin
Nachrichten Brennpunkte Die Wahlen von Angela Merkel zur Bundeskanzlerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 14.03.2018
Martin Schulz gratuliert Angela Merkel nach der Wahl zur Bundeskanzlerin. Quelle: Gregor Fischer
Anzeige
Berlin

Der Bundestag kann Angela Merkel am Mittwoch erneut zur Kanzlerin küren. Nach den Wahlen in den Jahren 2005, 2009 und 2013 würde damit ihre vierte Amtszeit beginnen. Die Wahlergebnisse waren dabei immer auch ein Gradmesser für das politische Klima in der Koalition.

22. November 2005: Bei ihrer ersten Kanzlerwahl erhält Merkel 397 Stimmen. Sie bekommt damit 51 Stimmen weniger, als ihr die große Koalition aus CDU, CSU und SPD theoretisch hätte geben können. Rechnerisch hat ihr jeder neunte Abgeordnete aus den eigenen Reihen die Stimme verwehrt.

28. Oktober 2009: Keine Koalition hat bisher eindeutiger für Merkel votiert als die schwarz-gelbe: 323 Abgeordnete stimmen damals für Merkel. 332 wären rechnerisch möglich gewesen, hätte die gesamte Regierungskoalition ein Ja abgegeben. Die nötige Kanzlermehrheit - 312 Stimmen - wurde allerdings um nur elf Stimmen übertroffen.

17. Dezember 2013: 462 Ja-Stimmen für Merkel bedeuten 42 weniger, als allein mit den Abgeordneten von CDU, CSU und SPD möglich gewesen wäre. Die große Koalition von 2013 stimmte also geschlossener für Merkel als ihre Vorgängerin von 2005.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er wollte nur zum Einkaufen fahren: Ein junger Matrose stirbt im Mannheimer Hafen, nachdem er mit seinem Rad über die Kaimauer gefahren ist. Wie konnte es dazu kommen?

14.03.2018

Schwarze Löcher, Entwicklung des Weltalls oder Zeitreisen - Stephen Hawking wollte „das Universum ganz und gar verstehen“. Der Nobelpreis blieb dem genialen Astrophysiker jedoch bis zum Lebensende verwehrt.

14.03.2018

Andrea Rothfuss hat bei den Winter-Paralympics in Pyeongchang ihre vierte Silbermedaille gewonnen.

14.03.2018
Anzeige