Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Die Welt übersteht den Maya-Tag mit Kultur und Kommerz
Nachrichten Brennpunkte Die Welt übersteht den Maya-Tag mit Kultur und Kommerz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 22.12.2012
Besucher feierten eine «Weltübergangsparty» im Völkerkundemuseum in Hamburg. Foto: Daniel Bockwoldt
Anzeige
n Itzá

Der Tag beflügelte Kultur und Geschäft. Jahrelang hatten Apokalyptiker dem Datum entgegengefiebert, an dem eine Ära im Maya-Kalender endete. Einige glaubten, womöglich gehe die Welt unter. Doch das geschah - wie alle ernsthaften Experten prophezeit hatten - nicht. Trotzdem gab es etwa in Dresden ein „Konzert zum Ende der Zeit“ und in Hamburg eine „Weltübergangsparty“.

In Mérida, der Hauptstadt des Bundesstaates Yucatán, weihte Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto am Freitagabend (Ortszeit) ein neues Maya-Museum ein. Der Staatschef, der vor erst zwei Wochen das Amt übernommen hat, sagte, er wolle das Kulturfest zum Maya-Kalender als jährliche Feier in Mexiko einführen. In der Kleinstadt Izamal in Yucatán servierte der dänische Starkoch René Redzepi („Noma“ in Kopenhagen) ein Luxus-Abendmahl zum Maya-Neujahr, das sich die Gäste umgerechnet um die 300 Euro kosten ließen.

Das Anthropologische und Historische Institut Mexikos (INAH), das die archäologischen Maya-Stätten verwaltet, zählte am Freitag in den Stätten von Chichén Itzá, Tulum und Palenque etwa 28 000 Besucher. Zusätzlich hätten 10 000 Menschen die Teotihuacan-Stätte aufgesucht, obwohl diese nicht der Maya-Kultur angehöre.

Die prominenteste Veranstaltung zum 21. Dezember in Deutschland gabe es in der Dresdner Universitäts- und Landesbibliothek, die eine wertvolle Maya-Handschrift besitzt. Dabei äußerte der Karlsruher Philosoph Peter Sloterdijk die These, die Politik versorge die Menschen permanent mit Endzeitvorstellungen. Er verwies auf Debatten etwa über den Klimawandel, das Versiegen der Ölreserven oder das Leerfischen der Meere.

Im Anschluss an die Diskussion ließen sich die international besetzten Dresdner Sinfoniker um Mitternacht mit Musikern in Mexiko für ein „Konzert zum Ende der Zeit“ live zusammenschalten. Die dabei uraufgeführte Komposition „Albaktún“ von Enrico Chapela steuerte mit intensivem Rhythmus auf ihren Höhepunkt zu: Um Punkt zwölf brach der mexikanische Dirigent José Areán ab. Auf einer Leinwand erschienen eine Sängerin und Musiker aus Mexiko und Guatemala live - das Werk ging dann synchron zu beiden Seiten des Atlantiks zu Ende.

Im Hamburger Völkerkundemuseum kamen Hunderte zu einer „Weltübergangsparty“ mit zwei Maya-Priestern. In farbenfroher Kleidung begingen die Priester ein Ritual rund um ein kleines Feuer im Innenhof. Im Museum selbst konnten Besucher zwischen allerlei esoterischen Angeboten wie Klangschalenmassage, Stein-Orakel und Mantra-Singen wählen. Eine Kolumbianerin, die sich von dem Maya-Ritual „innere Reinigung“ erhofft hatte, sagte über all den Weltuntergangs-Hype der vergangenen Tage: „Alles Geschäft.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast ein Jahr nach der Entführung eines deutschen Entwicklungshelfers in Pakistan ist erstmals ein Lebenszeichen der Geisel aufgetaucht. Der TV-Sender Dunya News strahlte ein kurzes Video aus.

22.12.2012

Die Explosion eines selbst gebastelten Sprengkörpers hat einen 12-Jährigen im Emsland lebensgefährlich verletzt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatten fünf Männer auf einem Schrottplatz gestern Schwarzpulver aus handelsüblichen Feuerwerkskörpern in ein Metallrohr gepresst und mit einer Wunderkerze gezündet.

22.12.2012

Immer mehr ältere Arbeitslose finden keine neue Stelle und brauchen Hartz-IV-Unterstützung. Nach einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ waren im November rund 291 000 arbeitslose Hartz-IV-Empfänger über 55 Jahre registriert - 40 000 mehr als noch ein Jahr zuvor.

22.12.2012
Anzeige