Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Doppel-Erdbeben erschüttert Ecuador: Mindestens ein Toter
Nachrichten Brennpunkte Doppel-Erdbeben erschüttert Ecuador: Mindestens ein Toter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 18.05.2016
Anzeige
Quito

Ecuador ist von zwei schweren Erdbeben erschüttert worden, mindestens ein Mensch ist dabei getötet worden. Bei einem Beben um 11.46 Uhr Ortszeit wurde wie zuvor bei einem Erdstoß in der Nacht die Stärke 6,8 gemessen, teilte Präsident Rafael Correa mit. Beim zweiten Beben gab es laut Correa mindestens einen Toten und 87 Verletzte, wie die Nachrichtenagentur Andes berichtete. Das Beben ereignete sich in der Nähe des Küstenortes Mompiche in der Provinz Esmeraldas. Beim ersten Beben, dessen Zentrum vor der Pazifikküste lag, gab es elf Verletzte und geringe Schäden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ecuador ist von zwei schweren Erdbeben erschüttert worden. Bei einem Beben am Nachmittag Ortszeit wurde wie zuvor schon bei einem Erdstoß in der Nacht die Stärke ...

18.05.2016

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Stunden ist Ecuador von einem schweren Erdbeben erschüttert worden.

18.05.2016

Am Rande einer Demonstration französischer Polizisten gegen gewalttätige Angriffe auf Kollegen ist es in der Hauptstadt Paris erneut zu Ausschreitungen gekommen.

18.05.2016
Anzeige