Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Drei Tote bei Geisterfahrer-Unfall - Absicht?
Nachrichten Brennpunkte Drei Tote bei Geisterfahrer-Unfall - Absicht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 16.10.2016
Anzeige
Dortmund

Ein Geisterfahrer ist auf der Autobahn 43 im Ruhrgebiet ums Leben gekommen und hat zwei Menschen mit in den Tod gerissen. Zwei Autos fuhren am späten Abend an der Anschlussstelle Witten-Heven südlich von Bochum mit voller Wucht frontal ineinander. Erste Erkenntnisse deuteten darauf hin, dass der 36 Jahre alte Geisterfahrer psychisch krank gewesen und absichtlich in die falsche Richtung gefahren sein könnte. Der Mann soll zuerst in richtiger Fahrtrichtung unterwegs gewesen sein und dann gedreht haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während einer Studentenparty ist in der westfranzösischen Stadt Angers ein voll besetzter Balkon abgebrochen. Vier Menschen wurden getötet und 14 verletzt.

16.10.2016

Nach den Syrien-Gesprächen in Lausanne hat Russland erneut eine klare Trennung der moderaten Opposition von Terrorgruppen wie Fatah-al-Scham, der früheren Al-Nusra-Front, gefordert.

16.10.2016

Ein Autofahrer ist auf der A43 bei Witten in falscher Richtung unterwegs - am Ende sind er und zwei weitere Menschen tot.

17.10.2016
Anzeige