Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Drei von vier Deutschen: Obama soll sich bei Merkel entschuldigen
Nachrichten Brennpunkte Drei von vier Deutschen: Obama soll sich bei Merkel entschuldigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 03.11.2013
Anzeige
Berlin

US-Präsident Barack Obama sollte sich nach Ansicht von 76 Prozent der Bundesbürger bei Kanzlerin Angela Merkel für das Abhören ihres Mobiltelefons durch den Geheimdienst NSA entschuldigen.

Nur 17 Prozent halten eine Entschuldigung nicht für notwendig. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag von „Bild am Sonntag“.

Demnach glauben 60 Prozent, dass der Abhör-Skandal das deutsch-amerikanische Verhältnis sehr stark oder stark beschädigt. Dennoch bleiben die USA für 53 Prozent gute Verbündete. Auch das angestrebte Freihandelsabkommen wird mehrheitlich nicht in Zweifel gezogen. Nur knapp jeder Dritte (29 Prozent) spricht sich für einen Verhandlungsstopp aus.

Das Meinungsforschungsinstitut Emnid befragte am vergangenen Donnerstag insgesamt 500 Personen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Hundert Menschen haben in Washington gegen die Spionageaktivitäten des US-Geheimdienstes NSA protestiert.

03.11.2013

Weiß der mächtigste Mann der Welt nicht, was seine Geheimdienste treiben? Medienberichte legen das nahe.

03.11.2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird nach Medienberichten seit mehr als einem Jahrzehnt vom amerikanischen Geheimdienst NSA ausgespäht.

03.11.2013
Anzeige