Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Einkaufszentrum in Teheran eingestürzt - Opferzahl unklar
Nachrichten Brennpunkte Einkaufszentrum in Teheran eingestürzt - Opferzahl unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 19.01.2017

Teheran (dpa) – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Die Zahl möglicher Opfer ist noch unklar. Die Bilder des Einsturzes wurden live im Staatsfernsehen gezeigt. Es war zunächst befürchtet worden, dass viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen wollten, bei dem Einsturz ums Leben gekommen sein könnten. Laut unbestätigte Medienberichten soll es 30 tote Feuerwehrmänner gegeben haben, Aber ein Feuerwehrsprecher bezeichnete alle Medienangaben diesbezüglich als unzuverlässig. Die Bergungsarbeiten seien noch nicht beendet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ex-VW-Chef ist ein technischer Perfektionist, Ingenieure und Designer bewunderten und fürchteten ihn gleichermaßen. Dann kam „Dieselgate“ - und Martin Winterkorn musste gehen. Für Volkswagen hat er viel geleistet, aber nun ermittelt auch der Staatsanwalt.

19.01.2017

Die Abgas-Affäre hat Volkswagen in eine schwere Krise gestürzt. Die bisherige Entwicklung im Überblick: 3.

19.01.2017

Rom (dpa) - Das Beben von Messina (Sizilien) im Jahr 1908 gilt als eine der schwersten Naturkatastrophen in Europas jüngerer Geschichte. Rund 100.000 Menschen kamen damals schätzungsweise ums Leben.

19.01.2017