Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Einsperren der Frau in Rosenheim war womöglich keine Straftat
Nachrichten Brennpunkte Einsperren der Frau in Rosenheim war womöglich keine Straftat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 20.04.2016
Anzeige
Rosenheim

Nach der Befreiung einer völlig verwahrlosten und geistig behinderten jungen Frau aus einer Wohnung in Rosenheim hat die Staatsanwaltschaft vor voreiligen Schuldzuweisungen gewarnt. Es sei noch nicht sicher, ob zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für strafbare Handlungen vorlägen, sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Branz. Er sprach von einer menschlichen Tragödie. Polizisten hatten gestern das verschlossene Zimmer der 26-Jährigen aufgebrochen, nachdem sich die Mutter unmittelbar vor der Zwangsräumung ihrer Wohnung in Selbstmordabsicht im Treppenhaus in die Tiefe gestürzt hatte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während weitere Opfer des verheerenden Erdbebens geborgen werden, kommen immer mehr Helfer nach Ecuador - auch aus Deutschland. Die Trinkwasserversorgung ist nach Ansicht einer Expertin das größte Problem. Nachbeben erschweren die Arbeiten zusätzlich.

20.04.2016

Die rund 20 Millionen Rentner bekommen ab Sommer spürbar höhere Bezüge. In Westdeutschland steigt die Rente zum 1. Juli um 4,25 Prozent, im Osten um 5,95 Prozent.

20.04.2016

Hollywood-Star Salma Hayek (49) hat einen Versprecher des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump (69) süffisant kommentiert.

20.04.2016
Anzeige