Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Elvis-Prozess zum vierten Mal verschoben
Nachrichten Brennpunkte Elvis-Prozess zum vierten Mal verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 27.06.2013
Vermarktungsrechte in Deutschland: Elvis Presley Enterprises verlangt Nachzahlungen in Millionenhöhe. Foto: dpa/Archiv
Anzeige
München

Ursprünglich sollte das Urteil bereits im Januar fallen, jetzt wurde auch der heutige Termin kurzfristig abgesagt. Wegen der hohen Arbeitsbelastung habe der Senat das Urteil nicht rechtzeitig fertigstellen können, teilte ein Gerichtssprecher mit. Als neuer Termin wurde der 18. Juli angesetzt.

In dem Rechtsstreit verlangt die Firma Elvis Presley Enterprises, an der Elvis' Tochter Lisa Marie Presley beteiligt ist, Nachzahlungen in Millionenhöhe von der Plattenfirma Arista Music. Elvis Presley Enterprises verwaltet den Nachlass des „King of Rock 'n' Roll“.

Es geht um die Vermarktungsrechte an Songs wie „Heartbreak Hotel“, „Jailhouse Rock“ oder „Hound Dog“ - allerdings ausschließlich in Deutschland. Der Vorwurf: Elvis sei in den 1970er-Jahren von seiner Plattenfirma über den Tisch gezogen worden und habe viel zu wenig an seiner Musik verdient. Im November 2011 war Elvis Presley Enterprises mit den Forderungen vor dem Landgericht München gescheitert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schaut man jedoch auf die technischen Details, wirkt „Carnivore“ („Fleischfresser“) im Vergleich zu dem aktuellen Projekten der anglo-amerikanischen Geheimdienste geradezu niedlich.

04.07.2013

Am Rande des ersten Halbfinal-Spiels des Confederations Cups in Brasilien haben sich Randalierer und Polizei erneut Straßenschlachten geliefert.Während 50 000 Demonstranten friedlich gegen Korruption und soziale Missstände protestierten, versuchten vermummte Krawallmacher die Absperrgitter vor der Sicherheitszone rund um das Mineirão-Stadion in Belo Horizonte einzureißen.

27.06.2013

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni um 72 000 auf 2 865 000 gesunken. Das waren 56 000 mehr als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte.

27.06.2013
Anzeige