Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Erdbeben erschüttert Grenzregion zwischen Iran und Irak
Nachrichten Brennpunkte Erdbeben erschüttert Grenzregion zwischen Iran und Irak
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 12.11.2017
Anzeige
Teheran

Ein schweres Erdbeben hat die Grenzregion zwischen dem Iran und dem Nordirak erschüttert. Nach vorläufigen Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam hatten die Erdstöße eine Stärke von 7,3; das Zentrum lag in etwa 34 Kilometern Tiefe in einer Bergregion in der iranischen Provinz Kermanschah. Die US-Erdbebenwarte USGS sprach von einem Beben der Stärke 7,2 und verortete das Epizentrum auf irakischer Seite der Grenze. Die Nachrichtenseite „Rudaw.net“ meldete, das Erdbeben sei in zahlreichen Städten zu spüren gewesen. Über Schäden und Opfer ist noch nichts bekannt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Ende Oktober kontrolliert Spaniens Regierung die aufmüpfige Krisenregion Katalonien - jetzt kam Ministerpräsident Rajoy erstmals wieder nach Barcelona. Dort waren am Samstag wieder Hunderttausende auf die Straße gegangen. Alle blicken gespannt auf die Neuwahl.

12.11.2017

Nach dem Rückschlag im Kampf um eine der letzten IS-Bastionen haben die syrischen Regierungstruppen ihre Angriffe auf die Dschihadisten verstärkt.

12.11.2017

Ein schlafender Obdachloser entgeht in München nur knapp einem Brandanschlag. Videokameras halten das Ganze fest, die Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen - mit Erfolg.

12.11.2017
Anzeige