Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Erde in Italien bebt weiter
Nachrichten Brennpunkte Erde in Italien bebt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 27.10.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Die Menschen in der Erdbebenregion Italiens kommen nicht zur Ruhe. Auch heute kam es zu einem kräftigen Nachbeben, das nach Angaben verschiedener Erdbebenwarten eine Stärke von etwa 4,4 hatte. Der Zivilschutz erwägt inzwischen eine Unterbringung von obdachlos gewordenen Menschen am Meer - die Adriaküste ist etwa eine Stunde Autofahrt entfernt. Das genaue Ausmaß der heftigen Erdstöße dürfte erst im Laufe des Tages klar werden. Nach offiziellen Angaben starb ein Mann, der wohl während der Beben einen Herzinfarkt hatte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Italien wird immer wieder von schweren Erdbeben heimgesucht. Ein Überblick: 24. August 2016: In Mittelitalien sterben durch ein Beben rund 300 Menschen, die meisten in dem Ort Amatrice.

27.10.2016

Rom (dpa) - Nach einer Nacht mit mehr als 200 Nachbeben hoffen die Menschen im Erdbebengebiet in Mittelitalien darauf, mit dem Schrecken davongekommen zu sein.

27.10.2016

Tokio (dpa) – Ein neunjähriger Junge in Japan ist von einem Lastwagen überfahren worden, während der Fahrer gerade „Pokémon Go“ spielte.

27.10.2016
Anzeige