Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Erdogan lässt Dauer des Ausnahmezustands offen
Nachrichten Brennpunkte Erdogan lässt Dauer des Ausnahmezustands offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 25.07.2016
Anzeige
Berlin

Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei lässt Präsident Recep Tayyip Erdogan die Dauer des Ausnahmezustandes offen. Der Ausnahmezustand sei auch laut Gesetz in erster Etappe für die ersten drei Monate vorgesehen. Plus drei Monate könne der Ausnahmezustand verlängert werden“, sagte er in einem ARD-Interview. Auf die Frage, ob er die Maßnahme um drei Monate verlängern werde, antwortete Erdogan laut ARD-Übersetzung: „Wir müssen sehen, wie sich die Situation entwickelt. Und wenn es eine Normalisierung gibt und wenn wir das erfahren, dann brauchen wir keine zweiten drei Monate.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun treffen die „Säuberungen“ in der Türkei auch Journalisten: 42 von ihnen sollen festgenommen werden. Auch in anderen Bereichen dauern die Massenfestnahmen an. Präsident Erdogan sucht im Ausnahmezustand den Schulterschluss mit den Oppositionsparteien - mit einer Ausnahme.

26.07.2016

Ein Erdbeben der Stärke 6,1 hat den Norden Chiles erschüttert. Nach ersten Berichten wurden weder Opfer noch Schäden verzeichnet, wie der chilenische Katastrophenschutz Onemi mitteilte.

25.07.2016

Mitten in Reutlingen geht ein Mann mit einem 60 Zentimeter langen Messer auf eine Frau los und tötet sie. Tags darauf wissen die Ermittler mehr über das Verhältnis zwischen Täter und Opfer.

26.07.2016
Anzeige