Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Ermittler arbeiten an Aufklärung des Busunglücks
Nachrichten Brennpunkte Ermittler arbeiten an Aufklärung des Busunglücks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 04.07.2017
Anzeige
Münchberg

Der Tag nach dem Busbrand auf der Autobahn 9 in Nordbayern steht im Zeichen der Ursachenforschung: Die Überlebenden der Katastrophe sollen befragt werden. Darunter ist auch ein Busfahrer. Der Zustand der 30 Verletzten ist unverändert. Zwei davon hatten bei dem Feuer schwere Brandverletzungen erlitten. Auf Höhe Münchberg bei Hof war ein Reisebus mit 48 Menschen an Bord auf einen Lastwagen aufgefahren und sofort in Brand geraten. 18 Menschen starben in den Flammen. Das Wrack wird kriminaltechnisch untersucht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordkorea hat nach eigenen Angaben erstmals erfolgreich eine Interkontinentalrakete getestet. Die Rakete habe eine Höhe von 2800 Kilometern erreicht und sei 930 Kilometer weit geflogen.

04.07.2017

Mit fast zwei Tagen Verspätung sind am Morgen rund 170 Urlauber mit der Fluggesellschaft Condor von Frankfurt nach Teneriffa gestartet.

04.07.2017

Nordkorea hat nach eigenen Angaben erfolgreich eine Interkontinentalrakete getestet. Das hätten nordkoreanische Staatsmedien vermeldet, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

04.07.2017
Anzeige