Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Ermittler gehen nach Hochhausbrand von 58 Toten aus
Nachrichten Brennpunkte Ermittler gehen nach Hochhausbrand von 58 Toten aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:32 17.06.2017
Anzeige
London

Aufgrund der Vermisstenmeldungen geht die Polizei in London mittlerweile von 58 Toten durch den Hochhausbrand vom Mittwoch aus. Bislang lag die Zahl der Toten offiziell bei mindestens 30. Berichten zufolge lebten zwischen 400 und 600 Menschen im Grenfell Tower. Die britische Premierministerin Theresa May räumte am Abend nach einem Treffen mit Opfern, Anwohnern, und freiwilligen Helfern ein: Die Unterstützung der Angehörigen, die kurz nach der Katastrophe Hilfe oder Informationen brauchten, sei „nicht gut genug“ gewesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Briten sind wütend. Theresa May habe nach dem Hochhausbrand nicht schnell genug reagiert. Mit Hilfsmaßnahmen versucht die Premierministerin ihr Volk zu beruhigen. Die Zahl der Toten stieg in der Zwischenzeit erneut.

17.06.2017

Nach dem verheerenden Hochhausbrand in London geht die Polizei mittlerweile von 58 Toten aus. Das teilte die Behörde mit Verweis auf Vermisstenmeldungen mit. Zuvor waren 30 Tote bestätigt gewesen.

17.06.2017

Drei Monate vor der Bundestagswahl wollen die Grünen sich auf einem Bundesparteitag neuen Schwung und Hoffnung holen in Zeiten mieser Umfragen. Um das Wahlprogramm wird gekämpft.

17.06.2017
Anzeige