Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Erneut Stecknadel in Lebensmittel entdeckt
Nachrichten Brennpunkte Erneut Stecknadel in Lebensmittel entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 03.01.2018
Seit vergangenem Monat sind in Offenburg mehrfach Backwaren mit Stecknadeln entdeckt worden. Quelle: Patrick Seeger / Illustration
Offenburg

Zum sechsten Mal ist in Backwaren eines Offenburger Discounters eine Stecknadel gefunden worden - diesmal in einem Burger-Bötchen.

Eine Kundin habe den spitzen Gegenstand beim Aufschneiden der abgepackten Ware entdeckt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Verpackung und Nadel hat sie demnach schon weggeworfen. Der Kaufland-Markt, von dem alle betroffenen Produkte stammten, kündigte eine Mitteilung zu den bislang getroffenen Sicherheitsmaßnahmen an. Unter anderem war der Einsatz von Metalldetektoren im Gespräch gewesen. Ein Unternehmenssprecher wollte Einzelheiten zunächst nicht kommentieren.

Alle bislang betroffenen Nahrungsmittel waren in Kunststoff verpackt und bereits vor Weihnachten gekauft worden, wie die Polizei erklärte. Das genaue Kaufdatum konnte noch nicht festgestellt werden. Eine „gemeinsame Ermittlungsgruppe des Fachbereichs „Gewerbe und Umwelt““ und der Kriminalpolizei sei eingerichtet worden.

Seit Dezember waren in den abgepackten Produkten mehrfach die bis zu vier Zentimeter großen handelsüblichen Nadeln gefunden worden - unter anderem in einem Bagel, einem Aufbackbrötchen, einer Packung Toastbrot und einem Salami-Snack. Verletzt wurde niemand, die Nadeln waren stets vor dem Verzehr gefunden worden. Beim Verschlucken können solch spitze Gegenstände schwere innere Verletzungen verursachen.

Wie die Nadeln in die Nahrungsmittel kamen, ist weiter unklar. Sicher ist den Angaben zufolge nur, dass sie erst im Markt in den Lebensmitteln platziert wurden - vermutlich Mitte Dezember.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ulrich Wegener baute in den 1970er-Jahren die GSG 9 auf, die mit dem Einsatz bei einer Flugzeugentführung im somalischen Mogadischu berühmt wurde. Jetzt ist der Terrorismus-Experte gestorben.

03.01.2018

Süd- und Nordkorea nähern sich langsam an. Pjöngjang öffnet wieder einen Verbindungsdraht an der Grenze. Doch die Spannungen wegen des nordkoreanischen Atomprogramms bleiben: US-Präsident Trump reagiert heftig auf jüngste Drohungen aus Pjöngjang.

03.01.2018

Süd- und Nordkorea haben an diesem Mittwoch zum ersten Mal seit knapp zwei Jahren wieder über ihre Telefonleitung an der Grenze miteinander kommuniziert.

03.01.2018