Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Erneut Zugunglück in Indien - Minister will zurücktreten
Nachrichten Brennpunkte Erneut Zugunglück in Indien - Minister will zurücktreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 23.08.2017
Anzeige
Auraiya

Beim zweiten Zugunglück im Norden Indiens innerhalb weniger Tage sind mindestens 81 Menschen verletzt worden. Das teilten die Behörden in Jai Prakash Sagar mit. Der „Kaifiyat Express“ war in der Nacht bei Auraiya im Bundesstaat Uttar Pradesh mit einem Lastwagen kollidiert. Sagar zufolge waren nur vier der Opfer schwer verletzt. Indiens Bahnminister Suresh Prabhu bot heute offenbar seinen Rücktritt an. Erst am vergangenen Samstag waren bei der Stadt Khatauli in Uttar Pradesh, knapp 500 Kilomter weiter nördlich, 20 Menschen bei einem Zugunglück ums Leben gekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordkorea will die Produktion von Raketentriebwerken steigern. Die Ankündigung ist dieses Mal nicht mit den sonst üblichen Drohungen gegen die USA verbunden.

23.08.2017

Bei einem Busunglück sind in Bohmte bei Osnabrück mehrere Menschen verletzt worden, einige von ihnen schwer.

23.08.2017

Junge alleinreisende Flüchtlinge, Misshandlung und Verwahrlosung: Rund 84 200 Kinder und Jugendliche sind 2016 in Deutschland zu ihrem Schutz vorläufig in Obhut genommen worden - so viele wie noch nie.

23.08.2017
Anzeige