Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Evakuierung wegen Weltkriegsbombe in Frankfurt gestartet
Nachrichten Brennpunkte Evakuierung wegen Weltkriegsbombe in Frankfurt gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 03.09.2017
Frankfurt/Main

In Frankfurt hat die größte Evakuierungsaktion der deutschen Nachkriegsgeschichte begonnen. Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe sind mehr als 60 000 Anwohner aufgefordert, ihre Wohnungen bis spätestens 8.00 Uhr zu verlassen. Anschließend will die Polizei kontrollieren, ob sich wirklich niemand mehr in der Sperrzone rund um den Fundort der 1,8 Tonnen schweren Luftmine befindet. Gegen Mittag soll die Entschärfung des Sprengkörpers beginnen, die Experten rechnen mit einer Dauer von mehreren Stunden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordkorea hat nach Medienberichten möglicherweise einen Atomtest durchgeführt. Ein Beben der Stärke 5,6 sei in Nordkorea gemessen worden, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

03.09.2017

Wegen der Entschärfung einer verhältnismäßig großen Weltkriegsbombe müssen heute Zehntausende Frankfurter ihre Wohnungen verlassen.

03.09.2017

Nach der Festnahme zweier weiterer Deutscher in der Türkei hat der Chef der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber, eine entschlossene europäische Reaktion angekündigt.

03.09.2017