Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Experte zu Einsturz: Fehler an Baugrund oder Gerüst wahrscheinlich
Nachrichten Brennpunkte Experte zu Einsturz: Fehler an Baugrund oder Gerüst wahrscheinlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 16.06.2016
Anzeige
Werneck

Fehler am Gerüst oder am Baugrund hält der Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer für die wahrscheinlichste Ursache des Brückeneinsturzes in Unterfranken. „Wenn zum Beispiel vor 40 Jahren ein Bauer da ein Loch gegraben hat, kann dadurch der Baugrund absinken“, sagte Heinrich Schroeter. Es könne aber auch am falschen Einsetzen einer Schraube am Gerüst gelegen haben: Es gebe „unendliche Möglichkeiten, wo man etwas falsch machen kann“. Beim Einsturz eines frisch betonierten Segments einer neuen Autobahnbrücke an der A7 war gestern ein Bauarbeiter ums Leben gekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Russland und die USA hatten sich bereits im Februar auf eine Feuerpause für Syrien geeinigt. Vor allem in Aleppo wurde sie immer wieder gebrochen. Auch eine neue Waffenruhe dort hält nur kurz.

16.06.2016

Ein 40 Meter langes, frisch betoniertes Stück einer neuen Autobahnbrücke stürzt in die Tiefe. Ein Mensch stirbt. Nach dem Unglück an der A7 steht die Frage im Raum, wie es zu dem Einsturz kommen konnte. Ein Experte hat eine Vermutung.

17.06.2016

Rund einen Monat nach dem Absturz der Egyptair-Maschine über dem Mittelmeer ist der Stimmenrekorder des Jets geborgen worden. Das Gerät sei beschädigt, teilte die Untersuchungskommission in Kairo mit.

16.06.2016
Anzeige