Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Experten: Dschihadisten melden 30 Todesopfer in Burkina Faso
Nachrichten Brennpunkte Experten: Dschihadisten melden 30 Todesopfer in Burkina Faso
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:36 16.01.2016
Anzeige
Ouagadougou

Bei dem Anschlag auf ein Restaurant und Hotel in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou wollen die mutmaßlichen Täter mehr als zwei Dutzend Menschen getötet haben. Die Terrorgruppe Al-Kaida im Islamischen Maghreb schrieb nach Angaben der US-Organisation Site, die Dschihadisten-Propaganda analysiert, von 30 getöteten „Kreuzzüglern“. Ein Krankenhausmitarbeiter hatte der dpa gesagt, es seien rund 20 Menschen bei der Attacke getötet worden. Die Täter hatten am Abend zunächst in einem Restaurant das Feuer eröffnet und danach Geiseln in einem nahegelegenen Hotel genommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dramatische Nacht in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou: Schwer bewaffnete Attentäter haben dort ein bei Ausländern beliebtes Hotel angegriffen und mehrere Geiseln genommen.

16.01.2016

US-Außenminister John Kerry trifft sich an diesem Samstag in Wien mit seinem iranischen Amtskollegen Mohammed Dschawad Sarif. Das kündigte das US-Außenministerium an.

15.01.2016

Fehler bei der Geburtshilfe können sehr teuer werden, wenn geschädigte Mütter oder Kinder über Jahre versorgt werden müssen. Die Haftpflichtversicherung für Hebammen stieg. Die wehrten sich - zulasten der Krankenkassen.

16.01.2016
Anzeige