Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Farage: Millionen-Versprechen der „Leave“-Kampagne war Fehler
Nachrichten Brennpunkte Farage: Millionen-Versprechen der „Leave“-Kampagne war Fehler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 24.06.2016
Anzeige
London

Der britische Rechtspopulist Nigel Farage hat sich kurz nach dem EU-Referendum von einem zentralen Versprechen der Brexit-Kampagne distanziert.

In der ITV-Sendung „Good Morning Britain“ sagte der UKIP-Politiker, er könne nicht garantieren, dass wie von den Brexit-Befürwortern angekündigt 350 Millionen Pfund pro Woche statt an die EU nun an das Gesundheitssystem NHS gingen. „Das war einer der Fehler, die die „Leave“-Kampagne gemacht hat“, sagte Farage.

Er selbst habe damit nicht geworben. „Sie müssen verstehen, dass ich von der Kampagne ausgeschlossen wurde und ich, wie immer, mein eigenes Ding gemacht habe.“ Farage ist seit Jahren einer der prominentesten Befürworter eines britischen EU-Austritts.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

David Cameron hat sich in der Europapolitik weit aus dem Fenster gelehnt. Das Brexit-Referendum sollte der Höhepunkt von sechs Jahren Politik der Downing Street unter seiner Führung werden - es wurde die größte politische Niederlage seiner Karriere.

01.07.2016

Der britische Notenbankenchef Mark Carney hat nach dem Votum für den Brexit die Bereitschaft der Notenbank zur Stabilisierung der Märkte betont.

24.06.2016

Die Briten haben für Austritt aus der EU gestimmt. Was passiert jetzt?

24.06.2016
Anzeige