Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Felipe: Katalonien setzt Spaniens Stabilität aufs Spiel
Nachrichten Brennpunkte Felipe: Katalonien setzt Spaniens Stabilität aufs Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:52 04.10.2017
Anzeige
Madrid

In den Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien hat sich nun auch der spanische König Felipe VI. eingeschaltet. Die Regionalregierung bewege sich „außerhalb des Gesetzes“, sagte er am Abend in einer Fernsehansprache. Mit ihrem Vorhaben, die Abspaltung von Spanien auszurufen, setze Barcelona die wirtschaftliche und soziale Stabilität Kataloniens und ganz Spaniens aufs Spiel. Der Chef der Regionalregierung, Carles Puigdemont, sagte dem britischen Sender BBC, seine Regierung werde Ende dieser Woche oder Anfang nächster Woche handeln.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heute um 11.45 Uhr wird in Stockholm verkündet, wer in diesem Jahr den Nobelpreis für Chemie erhält.

04.10.2017

Im Streit um die von Katalonien geforderte Unabhängigkeit hat sich nun auch der spanische König Felipe VI. zu Wort gemeldet. Er kritisierte die Regionalregierung am Abend scharf.

03.10.2017

Nach den lautstarken katalanischen Separatisten melden sich nun die Kritiker der geplanten Abspaltung von Spanien zu Wort. Ihnen stellt sich nun das Staatsoberhaupt zur Seite: König Felipe VI. wirft ihnen vor, die Stabilität Kataloniens und ganz Spaniens aufs Spiel zu setzen.

03.10.2017
Anzeige