Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Festnahme nach Bombendrohungen gegen Flughäfen in Dänemark
Nachrichten Brennpunkte Festnahme nach Bombendrohungen gegen Flughäfen in Dänemark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 17.10.2016
Anzeige
Kopenhagen

Nach etlichen Bombendrohungen in Dänemark hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann aus Slagelse auf Seeland im Osten Dänemarks soll per E-Mail Drohungen an Flughäfen, Einkaufszentren, Krankenhäuser und Universitäten im ganzen Land geschickt haben. Details zu dem Verdächtigen gaben die Ermittler nicht bekannt. Er soll morgen einem Haftrichter vorgeführt werden. Am Nachmittag waren die Flughäfen Aarhus und Roskilde sowie zwei Einkaufszentren auf Seeland geräumt worden. Nach einigen Stunden konnten die Flughäfen wieder öffnen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angespannte Stunden in Dänemark: Innerhalb kurzer Zeit gehen an Flughäfen und Einkaufszentren im Land per E-Mail Bombendrohungen ein. Die Ermittler glauben, zu wissen, wer dahintersteckt.

18.10.2016

Eine gewaltige Explosion erschüttert gegen Mittag das Gelände des Chemieriesen BASF in Ludwigshafen. Bislang sind zwei Todesopfer bestätigt. Zwei Menschen werden am Abend noch vermisst.

17.10.2016

Eine Explosion bei der BASF erschüttert Ludwigshafen. Mindestens zwei Menschen sterben, mehrere werden verletzt. Die Lage ist unübersichtlich. Die Bevölkerung reagiert auf derartige Vorfälle aber sehr besonnen.

17.10.2016
Anzeige