Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Financial Fairplay
Nachrichten Brennpunkte Financial Fairplay
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 03.08.2017
Anzeige
Berlin

Das Financial Fairplay soll laut UEFA „die finanzielle Gesundheit des europäischen Clubfußballs verbessern“. Es startete 2011 und ist ein Maßnahmenkatalog für Vereine, die an den internationalen Wettbewerben der Europäischen Fußball-Union teilnehmen.

Werden die Bedingungen nicht eingehalten, drohen Strafen bis hin zum Ausschluss. Geregelt wird mit dem Financial Fairplay, kurz FFP, praktisch das Verhältnis zwischen Ausgaben und Einnahmen. Bis zu fünf Millionen Euro pro Saison darf ein Club mehr ausgeben, als er in dem zugrundeliegenden Zyklus der Spielzeiten 2015/16, 2016/17 und 2017/18 einnimmt.

Dieses Defizit könne in einem bestimmten Rahmen überschritten werden, falls es vollständig gedeckt werde durch die direkte Bezahlung des/der Eigentümer oder einer in Verbindung stehenden Partei. Dies verhindert den Aufbau von untragbaren Schulden, heißt es von der UEFA.

Die Obergrenze für die drei Spielzeiten zusammen beträgt 30 Millionen Euro. Kosten für Investitionen in Stadien, Trainingseinrichtungen, Juniorenförderung und Frauenfußball (ab 2015) seien von der Berechnung ausgenommen.

Investoren dürfen Verluste der Clubs dabei nicht nach Belieben zum Beispiel mit Fantasiepreisen für die Vermarktung von Stadionnamen ausgleichen. So werden Sponsorenverträge nur zu „marktüblichen Preisen“ eingerechnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was hat das Spitzentreffen von Bund, Ländern und Branche gebracht, um Millionen Dieselautos sauberer zu machen? Umstritten bleibt, ob die Resultate genügen, das zentrale Ziel für viele Städte zu erreichen.

03.08.2017

Sie wären ein Schock für Autofahrer und Autobauer gleichermaßen. Verbote für Diesel in Städten sind nach dem Berliner Gipfel noch nicht vom Tisch. Die Lage ist kompliziert. Und juristisch heikel.

03.08.2017

Starker Regen - und dann kracht es in Serie: Nach einem Auffahrunfall sind auf der A8 in Bayern viele weitere Autos ineinandergekracht. 27 Insassen wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

03.08.2017
Anzeige