Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Finanzierung der Rentenangleichung noch strittig
Nachrichten Brennpunkte Finanzierung der Rentenangleichung noch strittig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 28.07.2016
Anzeige
Berlin

Die schwarz-rote Koalition steuert auf einen Streit über die Finanzierung der von der Koalition bis 2020 geplanten Angleichung der Ost-Renten an das Westniveau zu. Offen ist, ob die Milliarden teure Angleichung aus Steuermitteln bezahlt oder von der gesetzlichen Rentenkasse geschultert wird. Kanzlerin Angela Merkel bekräftigte, dass die gesamte Bundesregierung zu ihren Verpflichtungen stehe. Sie verwies aber darauf, dass die Finanzierung im Zuge der Etatberatungen noch geklärt werden müsse.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Angleichung der Rentenwerte in Ost und West steht im Koalitionsvertrag von Union und SPD. Woher aber das Geld kommen soll, ist strittig - ob aus Steuermitteln oder aus der Rentenkasse.

29.07.2016

Tausende Erdogan-Anhänger wollen am Sonntag in Köln demonstrieren. Innenminister Jäger macht sicherheitshalber schon einmal deutlich, an welcher Stelle die Grenzen des Erlaubten überschritten wären.

29.07.2016

Die humanitäre Lage in der umkämpften Rebellenhochburg Aleppo spitzt sich dramatisch zu: weite Teile der Stadt liegen in Trümmern. Syrien und Russland richten nun Hilfskorridore ein - doch selbst die Vereinten Nationen sind nicht eingeweiht.

29.07.2016
Anzeige