Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte „Fliegendes Gerät“ am Boden: Die größten Bundeswehr-Probleme
Nachrichten Brennpunkte „Fliegendes Gerät“ am Boden: Die größten Bundeswehr-Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 09.12.2015
Ursula von der Leyen und eines ihrer Probleme: Nur 22 Prozent der Transporthubschrauber vom Typ NH90 sind einsatzbereit. Quelle: Maja Hitij/archiv
Anzeige

Berlin (dpa) – Vor einem Jahr gab es einen Aufschrei, als die mangelnde Einsatzbereitschaft vieler großer Waffensysteme der Bundeswehr bekanntwurde. Seitdem hat sich nicht viel verbessert. Das liegt auch daran, dass die Ersatzteil-Beschaffung sehr lange dauert.

Beim „fliegenden Gerät“ - wie Hubschrauber und Flugzeuge bei der Bundeswehr genannt werden - gibt es die größten Probleme. Beide Kampfjet-Typen, das Transportflugzeug Transall und die wichtigsten Hubschrauber (Luftwaffe, Heer und Marine) verfehlen die angestrebte Einsatzbereitschaft von 70 Prozent. Hier die sieben größten Problemfälle der insgesamt 50 Hauptwaffensysteme der Bundeswehr:

1. Transporthubschrauber NH90 – 22 Prozent einsatzbereit

2. Schiffshubschrauber „Sea King“ – höchstens 25 Prozent einsatzbereit

3. Kampfhubschrauber „Tiger“ – 26 Prozent einsatzbereit

4. Transporthubschrauber CH53 – 40 Prozent einsatzbereit

5. Kampfjet „Tornado“ – 44 Prozent einsatzbereit

6. Kampfjet „Eurofighter“ – 55 Prozent einsatzbereit

7. Transportflugzeug „Transall“ – 57 Prozent einsatzbereit


Hauptwaffensysteme der Bundeswehr
Luftwaffe zu Tornados
Verteidigungsministerium zu Rüstungsbericht

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das stolze Großbritannien darf nicht tatenlos zusehen, wie die USA und Frankreich die IS-Terrorbanden in Syrien bombardieren. Das ist zumindest die Meinung von Premier Cameron. Er spielt ein riskantes Spiel.

09.12.2015

Die deutsche Luftwaffe zieht in den Kampf gegen den Terror, aber ihr Material lässt weiterhin zu wünschen übrig. Die Maßnahmen zur Behebung der Mängel wirken noch nicht. Die Ministerin beschwichtigt.

02.12.2015

Es ist einer der heikelsten Auslandseinsätze in der Geschichte der Bundeswehr. Bis zu 1200 Soldaten sollen in den Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) ziehen.

09.12.2015
Anzeige