Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Flüge in die USA wegen Wirbelsturm „Sandy“ gestrichen
Nachrichten Brennpunkte Flüge in die USA wegen Wirbelsturm „Sandy“ gestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 02.11.2012
Frankfurt

Wegen des Wirbelsturms „Sandy“ sind an deutschen Flughäfen am Dienstag erneut mehrere Flüge in die USA gestrichen worden. Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt wurden neun Abflüge verschiedener Fluggesellschaften abgesagt, wie ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport der Deutschen Presse-Agentur dpa sagte.

Außerdem seien zwölf Flüge von der amerikanischen Ostküste nach Frankfurt gestrichen worden. Betroffen seien die Flughäfen in New York, Washington, Boston und Philadelphia. Schon in den Vortagen waren wegen des Wirbelsturms Verbindungen abgesagt worden.

Auch an anderen deutschen Airports wurden Flüge wegen der Auswirkungen von „Sandy“ gestrichen, unter anderem in Düsseldorf, München und Hamburg. Fälle von gestrandeten Passagieren am größten deutschen Flughafen seien ihm nicht bekannt, sagte der Sprecher in Frankfurt. Fraport sei jedoch darauf vorbereitet gewesen und habe Feldbetten bereitgestellt. Wie viele Passagiere insgesamt von den Behinderungen durch „Sandy“ betroffen waren, konnte der Flughafenbetreiber nicht beziffern.

Wegen der durch „Sandy“ zu erwartenden Einschränkungen bieten auch mehrere Reiseveranstalter kostenloses Stornieren von betroffenen Reisen an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Windböe fegt über die Lexington Avenue in New York und mittendrin bettelt Lamar Louis um eine Zigarette.

02.11.2012

Die Polizei darf einen Menschen nicht wegen seiner Hautfarbe kontrollieren. Das hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz entschieden.

02.11.2012

Die ersten Meldungen erinnern noch an die Katastrophe von Fukushima: Der Wirbelsturm „Sandy“ hat Alarm im ältesten Atomkraftwerk der USA südlich von New York ausgelöst.

02.11.2012