Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Flugschreiber der abgestürzten Boeing zur Analyse in Moskau
Nachrichten Brennpunkte Flugschreiber der abgestürzten Boeing zur Analyse in Moskau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 20.03.2016
Rostow am Don

Nach dem Absturz der Passagiermaschine aus Dubai in Südrussland sind die Flugschreiber nach Moskau gebracht worden. Dort könnten Experten schon ab heute Nachmittag beginnen, die Daten auszulesen, sagte ein Vertreter der Sicherheitsbehörden der Agentur Interfax. Beim Absturz der Boeing auf dem Flughafen von Rostow am Don waren gestern alle 62 Menschen an Bord getötet worden. Zur Zeit des Unglücks in der Nacht herrschte starker Sturm. Der Katastrophenschutz beendete seine Aufräumarbeiten an der Landebahn.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit März 2015 gibt es die Pille danach auch rezeptfrei in der Apotheke. Die Beratung dort sei nicht gut genug, findet der Berufsverband der Frauenärzte mit Verweis auf die Statistik.

20.03.2016

Seit März 2015 gibt es die „Pille danach“ auch rezeptfrei in der Apotheke. Frauenärzte haben den Apothekern jetzt vorgeworfen, Frauen nicht ausreichend aufzuklären.

20.03.2016

62 Menschen sind bei dem Flugzeugabsturz in Südrussland gestorben. Retter setzen die Bergung von Wrackteilen fort.

20.03.2016