Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Frauen sind Gehältern und Familienförderung unzufrieden

Umfrage Frauen sind Gehältern und Familienförderung unzufrieden

Teilzeitjobs, Lohnungleichheit, Kindererziehung - viele Frauen sind mit ihrer Situation unzufrieden. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Und: Der Kinderwunsch ist hinter anderen Lebenszielen nachrangig.

Jede zweite Frau in Deutschland ist mit ihrem Gehalt unzufrieden.

Quelle: Arno Burgi

Berlin. Laut einer Umfrage sehen viele Frauen in Deutschland ihre eigene Lebenssituation kritisch. Jede zweite Frau ist mit ihrem Gehalt unzufrieden, bei den Männern sind es nur 38 Prozent.

Auch bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehen Frauen Verbesserungsbedarf. 60 Prozent fordern eine höhere finanzielle Unterstützung der Kindererziehung. Die Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstitut Ipsos im Auftrag der Zeitschrift „Brigitte“ durchgeführt. 2002 Frauen und Männer zwischen 18 und 69 Jahren in Deutschland beteiligten sich.

„Gerade Frauen erleben, dass sie keine Wertschätzung erfahren, obwohl die gesellschaftlichen und beruflichen Erwartungen an sie enorm hoch sind“, sagt Christiane Funken von der Technischen Universität Berlin, die an der Auswertung der Ergebnisse beteiligt war. Die Soziologin und Geschlechterforscherin hält für besonders problematisch, dass viele Frauen in die Teilzeitarbeit gedrängt werden: „Teilzeit ist ein Killerkriterium für die Karriere. Es ist eine Katastrophe, dass so viel Potenzial und so viele Talente verloren gehen.“ Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes arbeitete im vergangenen Jahr knapp die Hälfte der erwerbstätigen Frauen in Deutschland in Teilzeit. Bei den Männern waren es nur 11 Prozent.

Kaum noch Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt es laut der Ipsos-Umfrage bei den beruflichen Ambitionen und den Lebenszielen. 94 Prozent der Frauen und 95 Prozent der Männer nennen finanzielle Unabhängigkeit als wichtig für die Zufriedenheit mit ihrer Lebenssituation. Damit liegt das Geld in seiner Bedeutung noch vor der Partnerschaft - 87 Prozent der Frauen und 84 Prozent der Männer geben diese als bedeutend an. Deutlich dahinter liegt das Bedürfnis, Kinder zu haben oder zu kriegen: 68 Prozent der Frauen und 60 Prozent der Männer bezeichnen Nachwuchs als ausschlaggebend für ihre Zufriedenheit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr